Pat*innen

Jede Courage-Schule muss mindestens ein/e Pat*in haben, den die Schüler*innen selbst suchen. Häufig handelt es sich bei den Pat*innen um Personen aus den Bereichen Kunst, Politik, Medien oder Sport. Indem sich die Pat*innen öffentlich für das Anliegen einsetzen, werden die Schüler*innen nicht nur am Tag der Titelübergabe, sondern dauerhaft in ihrem Engagement unterstützt.

Auf dieser Seite findet ihr Gruppen und Personen, die einer Pat*innenschaft zumindest einer Courage-Schule übernommen haben und mit einem Statement deutlich machen, wieso sie sich engagieren.

Die Pat*innen leisten mit ihrem Einsatz einen wichtigen Beitrag, Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage als parteiunabhängiges und nachhaltig erfolgreiches Netzwerk der Menschenrechtsarbeit in ganz Deutschland zu verankern.

Alle Pat*innen sind in der Funktion aufgeführt, die sie zum Zeitpunkt der Übernahme ihrer Patenschaft inne hatten. Eine Ausnahme von diesem Prinzip machen wir nur bei Bundeskanzler*innen und Bundesminister*innen.  


I

PatIn: I-Fire

Wir unterstützen Schule ohne Rassismus,
weil wir es wichtig finden, dass ein Bewusstsein dafür geschaffen wird, dass jedem Menschen der gleiche Respekt gebührt - unabhängig woher man kommt, woran man glaubt oder wie man aussieht. Denn wenn jeder einzelne eine ähnliche Auffassung von Gerechtigkeit hat, ist auch ein solcher Umgang unter allen gewährt.

I-Fire; Reggae-Band,

seit dem 17.12.2009 Paten der Schule Kirchwerder, Hamburg
PatIn: Oliver Igel

Ich unterstütze Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage,
weil wir nicht früh genug damit anfangen können, das tolerante MITeinander zu leben, denn das prägt fürs ganze Leben. Toleranz ist Akzeptanz über Unterschiede hinweg.

Igel, Oliver; Bezirksbürgermeister von Treptow-Köpenick (Berlin),

seit dem 18.06.2012 Pate der Bewegten Schule Köpenick, Berlin
PatIn: Abdel-Karim Iraki

Ich unterstütze Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage, „…weil ein menschliches Miteinander aller Menschen im Kleinen anfängt, also bei jedem einzelnen Menschen. Es freut mich von daher sehr, von unseren Schülerinnen und Schülern der CJD Christophorusschule Nienburg als Pate gefordert zu werden. Jeder gute Freund war am Anfang ein Fremder!“

Iraki, Abdel-Karim; Stadtratsmitglied Nienburg/Weser der Grünen

seit dem 02.04.2014 Pate der CJD Nienburg, Niedersachsen
PatIn: Irie Révoltés

Schule ohne Rassismus muss sein,
weil die Schule ein Ort ist, an dem wir über viele Jahre in unserem Leben einen großen Teil unserer Zeit verbringen. Wo wir soziale Kontakte Knüpfen und auch soziales Verhalten lernen.  Deshalb ist es hier, wie auch in Sportvereinen etc. sehr wichtig ein klares Statement gegen Rassismus zu setzen, um zum Einen den Anfängen zu wehren und zum Anderen, um einen Raum zu schaffen, wo sich alle Menschen wohl fühlen, ohne Angst vor rassistischen Beleidigungen, Übergriffen, Blicken, Witzen oder sonst etwas haben zu müssen!

Irie Révoltés; Musikband,

seit dem 16.01.2009 Paten des Kepler Gymnasiums Ulm, und seit dem 01.10.2012 Paten des Hebel Gymnasiums Schwetzingen, Baden-Württemberg
PatIn: Eberhard Irlinger

Schule ohne Rassismus muss sein,
weil die Neigungenen zu Vorurteilen, Fremdenfeindlichkeit und Demokratiegegnerschaft immer latent vorhanden sind.

Irlinger, Eberhard; (SPD) Landrat Erlangen-Höchstadt,

seit dem 30.07.2008 Pate des Gymnasium Eckental, Bayern
PatIn: Lissy Ishag

Ich unterstütze Schule ohne Rassismus.

Ishag, Lissy; Fernsehmoderatorin,

seit dem 06.11.2013 Patin des Carolus-Magnus Gymnasium Marsberg, NRW
Pat*in: Ebru Izci

Ich unterstütze Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage,
weil die Welt bunt ist und wir Menschen auch. Wir müssen das endlich als Reichtum sehen umd jeder einzelne von uns ist gefordert. Niemand wählt aus in welchem Land er auf die Welt kommt, mit welcher Hautfarbe, welche Nationalität er oder sie haben wird. Ist es nicht unfair sie dafür zu verurteilen?! Mit Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage werden wir uns gemeinsam stark machen. Gemeinsam die Gesellschaft wachrütteln und unseren Beitrag für eine bessere Welt leisten.

Izci, Ebru; Jugendhaussozialarbeiterin;

seit dem 19.10.2016 Patin der Hieberschule, Uhingen, Baden-Württemberg.