Aktuelles

23.11.2017

Werde Teil der Courage-Redaktion



Foto: Unsplash

Was nicht geschrieben wird, kann auch nicht gelesen werden. Q-rage! online bietet eine Plattform für die Themen, die euch bewegen. Was beschäftigt euch? Worüber sollten wir reden? Schreibt es auf!
Jeder Text sollte etwa 800 Wörter lang sein. Die interessantesten Beiträge werden bei Q-rage! online veröffentlicht und die Autor*innen im März 2018 zum Q-rage!-Forum in Berlin eingeladen.
In der Themenwahl seid ihr frei. Schreibt über das, was euch bewegt. Falls ihr etwas Anregung möchtet, schaut doch mal, welche Geschichte euch zu einem der folgenden Zitate einfällt:

                                „Ohne Spaß ist alles nichts."
 
„Unpolitisch sein heißt politisch sein, ohne es zu merken."
 
          „Zeig mir, was du anhast und ich sage dir, wer du bist."
 
„Wir leben in der besten Welt aller Zeiten."

Eure Schule ist eine Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage und ihr seid mindestens 14 Jahre alt? Dann freuen wir uns auf eure Texte, die ihr an qrage(at)aktioncourage.org senden könnt.

Einsendeschluss ist der 15.12.2017.

Lieber lesen?


Wer lieber liest als schreibt, findet jetzt schon spannende Texte aus dem Courage-Netzwerk. Aktuell könnt ihr auf qrage.org das hier lesen:

  • Sexismus - Wer darf mitreden? #MeToo hat der Sexismus-Debatte viel digitale Aufmerksamkeit gebracht. Was machen wir daraus und wer darf mitmachen? Emily (17) schreibt darüber.
  • Hannas neue Welt Wie wachsen jüdische Jugendliche in Deutschland auf? Natürlich ganz unterschiedlich. Hanna (19) erzählt von der Auseinandersetzung mit ihrer jüdischen Identität, der Entstehung des jüdischen Jugendzentrums in Baden-Baden und davon, wie sie in Israel gelandet ist.
  • Die Zurückgeblieben - Abschiebung und Schule Abschiebungen treffen in Deutschland auch Kinder und Jugendliche, die dadurch ihre Schullaufbahn oder Ausbildung abbrechen müssen. Was macht das mit deren Schulklasse, die zurückbleibt und einen Mitschüler oder Freund verliert? Drei Berliner Schüler*innen schildern ihre Eindrücke.