Aktuelles

31.03.2014

Bundeskanzlerin zu Besuch



Foto: Aris Papadopoulos

Am Montag, dem 31. März 2014, besuchte Bundeskanzlerin Angela Merkel die Robert-Jungk-Oberschule in Berlin und diskutierte mit Courage-SchülerInnen unter anderem über die Krim-Krise.

Politik zum Anfassen und Mitmachen“ ist ein Format von "Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“, das sich die SchülerInnen der Robert-Jungk-Oberschule, eine Deutsch-Polnische-Europaschule in Berlin, sehr zu Herzen genommen haben.

Anlässlich des EU-Projekttages luden sie Kanzlerin Angela Merkel in die Schule ein und organisierten neben vielen Aktivitäten auch eine Podiumsdiskussion mit der Bundeskanzlerin.

Zu den Gesprächsthemen gehörten dabei zum Beispiel der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine, aber auch die im Mai 2014 anstehenden Europawahlen. Die Courage-SchülerInnen berichteten der Kanzlerin während des Besuchs von diversen anderen Schulprojekten, darunter von Zeitzeugengesprächen, Tanzgruppen und Aktivitäten zum deutsch-polnischen Austausch.