Das lernende Netzwerk

Geld sammeln, Gutes tun

Foto: Wolfgang Borrs
Das lernende Netzwerk


Das kennt jeder. Da hat man eine Idee für ein tolles Projekt und stellt sie dem Schuldirektor vor. Der findet das Vorhaben auch prima, doch dann kommt das große „Aber“. Leider gibt es für die Umsetzung überhaupt keinen Etat. Nachfolgend ein paar Tipps von Jule (17), wie ihr mit eurer SV oder Klasse zu Geld kommen könnt.

Bronzegeld
In vielen Brieftaschen finden sich größere Mengen Ein-, Zwei- und Fünf Cent-Stücke. Oft bleibt dieses Bronzegeld beim Einkaufen übrig. Legen viele Schüler ihre Cents zusammen, werdet ihr feststellen, dass das richtig viel Geld ist. Also kündigt einfach vorher an, dass nächste Woche, in der ersten großen Pause, Schüler mit Sammeldosen durch die Gänge und über den Schulhof ziehen und um Bronzegeldspenden bitten werden. Ihr werdet staunen, wie viel dabei heraus kommt. Kleiner Tipp: die Menschen geben mehr Geld, wenn sie wissen, für welches Projekt das Geld bestimmt ist.

Auktionen
Entstehen in den Kunstleistungskursen großartige Skulpturen? Werden in der Holzwerkstatt tolle Möbel gebaut? Entwickeln die SchülerInnen in der Nähwerkstatt ungewöhnliche Kollektionen? Eure Schule und Projekte, die ihr unterstützt, können davon profitieren. Fragt die Künstler, ob und welche Werke sie für eine Auktion zur Verfügung stellen würden. Dann bereitet ihr zu einer Schulfeier oder einem Extra-Termin eine Auktion vor. Vergesst nicht zu erwähnen, an wen genau das Geld geht. Denn für einen guten Zweck spenden so manche Menschen mehr.

Waffeln...
Schnell mal auf dem Schulhof Spenden sammeln ist schwierig. Meistens interessieren sich die Schüler mehr für ihre Pausenbrote. Aber den Hunger der Schüler könnt ihr mit eurem Spendenaufruf verbinden. Macht einen Waffelverkauf. Jeder von euch kann Waffelteig machen. Diesen füllt ihr in PVC-Flaschen zur besseren Dosierung. Dann macht ein paar Info-Plakate – wo, wie, wann und vor allem warum ihr den Verkauf macht. Und schließlich kann mit Zustimmung der Schulleitung auch schon die Aktion starten. Aber Achtung: nicht jedes Waffeleisen darf in der Schule beziehungsweise in den Gängen eingesetzt werden. Sprecht mit dem Brandschutzbeauftragten eurer Schule.

Sommerfest, Weihnachtsmarkt
Jeder kennt das typische Sommerfest oder den Weihnachtsbasar. Diese Feste finden in jeder Schule statt. Macht euch das zu nutze – hier könnt ihr für eure Projekte werben. Meldet euch einfach bei den Eltern/Lehrern, die für die Organisation verantwortlich sind und fragt nach einem Stellplatz. Meistens sind diese Art Stände sehr erwünscht, da die Schüler damit Initiative zeigen.

Konzert
Habt ihr eine Band, einen Chor oder ein Orchester? Dann bietet ihnen eine Auftrittsgelegenheit – zum Beispiel ein Konzert in der Aula. Das erlauben, bei der richtigen Organisation, die meisten Direktoren. Dann nehmt ihr einfach für Getränke und Eintritt Geld und könnt auch Spendenaufrufe starten.

Spendenlauf
Meine Schule hat vor einigen Jahren einen sehr großen Spendenlauf rund um die Alster in Hamburg mit anderen Schulen veranstaltet. Dabei wurden Spenden für ein Kinderhospiz gesammelt. Jeder Schüler hatte sich Sponsoren gesucht – von der Oma bis hin zu größeren Firmen. Für jede Runde, die man lief, zahlte der Sponsor eine vorher vereinbarte Summe. Manche liefen viele Runden, manche weniger. Am Ende kamen mehrere hunderttausend Euro zusammen. Allerdings erfordert die Organisation eines solchen Events viel Zeit und auch Investitionen. Zusätzlich braucht man für öffentliche Plätze einen Genehmigung.
Man kann das übrigens auch mit anderen Dingen im Kleinen machen. Zum Beispiel könnt ihr einen „Müll-Sammel-Tag“ veranstalten und Sponsoren pro gesammelten Müllbeutel suchen. Eure Ideen sind gefragt!

Jule (17)