Materialien der Bundeszentrale für politische Bildung

Rechts in der Mitte? Aus Politik und Zeitgeschichte APuZ 40/2015
Dass sich antidemokratisches Gedankengut nicht nur an den Rändern der Gesellschaft, sondern auch in ihrer Mitte findet, ist keine neue Erkenntnis. Bereits 1959 schrieb der Soziologe Seymour Martin Lipset über einen "Extremismus der Mitte". In jüngster Zeit mehren sich jedoch die Anlässe, um erneut darüber nachzudenken: vom Erstarken rechtspopulistischer Parteien in vielen Ländern Europas über die "Abendspaziergänge" der Pegida und ihrer Ableger bis hin zu den Anschlägen und Protesten gegen Asylbewerberheime. Wie weit antidemokratische Einstellungen in "die Mitte" reichen und wie sehr diese Rechtsextremisten ein Umfeld bietet, sind daher berechtigte Fragen.
http://www.bpb.de/apuz/212348/rechts-in-der-mitte

Zufluchtsgesellschaft Deutschland:
Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 14–15/2016)
Wer gehört zum "Wir"? Wie hat sich dieses imaginierte Kollektiv in den vergangenen Jahrzehnten verändert? Wie können "Fremde" in diese Gemeinschaft integriert werden? Und welche Vorstellungen von "Nation" liegen den verschiedenen Positionen in der Debatte zugrunde?
http://www.bpb.de/shop/zeitschriften/apuz/223928/zufluchtsgesellschaft-deutschland

Al-Qaidas deutsche Kämpfer - Die Globalisierung des islamistischen Terrorismus, Guido Steinberg, Schriftenreihe (Bd. 1528)
Der islamistische Terrorismus hat sich in den letzten Jahren zunehmend global organisiert. Gerade auch in Deutschland sorgt die Radikalisierung junger Menschen für Besorgnis bei Sicherheitsbehörden und in der Bevölkerung. Guido Steinberg analysiert diese Internationalisierung mit Blick auf die deutsche Terrorszene.
http://www.bpb.de/shop/buecher/schriftenreihe/202181/al-qaidas-deutsche-kaempfer

Fluchtpunkt Europa - Unsere humanitäre Verantwortung, Michael Richter, Schriftenreihe (Bd. 1671)

Beim Thema Flucht und Asyl steht Europa im Fokus wie lange nicht mehr. Der Filmemacher Michael Richter beleuchtet die vielen Facetten globaler Migrationsbewegungen und zeichnet Einzelschicksale und Stimmungen nach. Dabei setzt er sich auch kritisch mit der europäischen Asylpraxis auseinander.
www.bpb.de/shop/buecher/schriftenreihe/218138/fluchtpunkt-europa