Courage zeigen!

Die Teilnehmenden der Bundesfachtagung 2017 nach der Show-Einlage von Comedian Jilet Ayse.
Foto: Robert Bergmann / offenblende.

Bundestreffen 2017


Politische Bildungsarbeit in Zeiten gesellschaftlicher Polarisierung

Die gesellschaftliche und politische Polarisierung in Deutschland und Europa ist besorgniserregend. Grundrechte – wie die Gleichwertigkeit aller Menschen oder die Rede- und Religionsfreiheit geraten unter Druck. Wichtige Normen des Zusammenlebens stehen zur Disposition und bewährte Umgangsformen des demokratischen und pluralistischen Miteinanders werden in Frage gestellt. Was bedeutet diese Entwicklung für die Ansätze, Inhalte und Methoden der politischen Bildungsarbeit im Netzwerk von Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage?

Auf der Bundesfachtagung 2017 fand ein Austausch darüber statt, welche Herausforderungen aktuell für die Antidiskriminierungsarbeit und die Menschenrechtsbildung bestehen. Außerdem wurde die politische Bildungsarbeit dahingehend überprüft, wie sie den Herausforderungen in den aktuellen Themen- und Konfliktfeldern begegnen kann.

Das Tagungsprogramm gibt es hier.
Hier findet Ihr ausführliche Berichte zu den Vorträgen und Workshops.

Durchgeführt wurde die Tagung in diesem Jahr im Auftrag der  Bundeszentrale für politische Bildung zur Unterstützung schulischer Netzwerke
.

Umbrüche, Entwicklungen, Perspektiven

Foto: Björn Stysch

Bundestreffen 2016


Das Courage-Netzwerk
in Zeiten beschleunigten Wandels.


Wir leben in Zeiten radikaler gesell schaftlicher Umbrüche. Millionen Menschen suchen auch hierzulande Zuflucht vor Gewalt und Armut. Eine Zuwanderung in diesem Ausmaß stellt alle gesellschaftlichen Institutionen vor große Herausforderungen. So auch die Schule.

Auf der Bundesfachtagung "Umbrüche, Entwicklungen, Perspektiven – das Courage-Netzwerk in Zeiten beschleunigten Wandels" wurden überprüft, inwieweit die Handlungsansätzen, Instrumenten und Methoden des Courage-Netzwerks den aktuellen Herausforderungen gewachsen sind und an welchen Stellen diese ergänzt oder neu justiert werden müssen.

Das Tagungsprogramm gibt es hier.
Hier findet Ihr ausführliche Berichte zu den Vorträgen und Workshops.

Durchgeführt wurde die Tagung in diesem Jahr im Auftrag der  Bundeszentrale für politische Bildung zur Unterstützung schulischer Netzwerke
.

Das neue deutsche Wir

Foto: Wolfgang Borrs

Bundestreffen 2015

Lernziel Gleichwertigkeit
Deutschland ist ein Einwanderungsland und der Islam gehört zu Deutschland! Das ist seit Jahrzehnten gelebter deutscher Alltag. Aber nicht nur rechtspopulistische Bewegungen wie Pegida und AfD leugnen diese Realität, sondern auch große Teile der Bevölkerung haben das noch nicht verinnerlicht.

Das Courage-Netzwerk führt seit Jahren mit Kindern und Jugendlichen Debatten um das 'neue deutsche Wir' und um die Frage "Wie wollen wir im Land der Vielfalt zusammenleben?" Ebendiese Frage diskutierten Courage-Multiplikator*innen auf der Bundesfachtagung vom 6. bis 8. Mai 2015.


Hier findet Ihr das Programm.

Hier findet Ihr ausführliche Berichte zu den Vorträgen und Workshops.

Wie wollen wir zusammenleben

Auftakt zur Bundesfachtagung 2014. Foto: Aris Papadopoulos/ bpb

Bundestreffen 2014

Herausforderungen, Handlungsfelder und Methoden
Was bedeutet es, wenn Schulen zum Rekrutierungsfeld für Dschihadisten und Salafisten werden; wenn Rechtsextremisten manchen Teile Deutschlands in No-Go-Areas verwandeln und Religionskritik zu Rassismus wird? Und welche inhaltlichen, methodischen und organisatorischen Antworten hat das Courage-Netz?

Mit diesen Fragen haben sich Multiplikator*innen des Netzwerks auf dem Bundesfachtag vom 25. bis 27 Juni 2014 beschäftigt.

Hier findet Ihr das Programm.

Hier findet Ihr ausführliche Berichte zu den Vorträgen und Workshops.

Klimawechsel in der Schule

Eberhard Seidel, Kenan Kolat und Sanem Kleff auf dem Podium. Foto Aris Papadopolous

Bundestreffen 2013 in Berlin

Das Courage-Netzwerk gegen Ideologien der Ungleichwertigkeit

150 Multiplikator*innen und Pädagog*innen nahmen an der Bundesfachtagung in Berlin teil. Rund 20 Referent*innen informierten über Themen wie Rechtsextremismus in der Einwanderungsgesellschaft, Antisemitismus im Land der Vielfalt und Besonderheiten der Antidiskriminierungsarbeit an Berufsbildenden Schulen.

Hier gibt es weitere Infos.

 

Eröffnungsplenum mit Sanem Kleff, Wilhelm Heitmeyer, Barbara John, Eberhard Seidel, Ulrich Dovermann, Michael Kiefer (v. re.), Foto: Metin Yilmaz

Zukunftslabor

Bundestreffen 2012 in Berlin

Zukunftslabor - Ziele, Wege und Strukturen
Am 9. und 10. Mai 2012 fand das Zukunftslabor von Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage in Berlin statt. Eingeladen waren Multiplikator*innen des Netzwerks, um über die Frage zu diskutieren: Welche Ziele, Wege und Strukturen braucht das stetig wachsende Courage-Netzwerk, um die innovative und zeitgemäße Arbeit gegen jede Ideologie der Ungleichwertigkeit nachhaltig fortsetzen zu können.

Weitere Infos findet Ihr hier.

 

Gruppenfoto von SOR-SMC-SchülerInnen im Garten der Jugendherberge in Dessau-Roßlau. Foto: Metin Yilmaz

Liebe, Geschlecht und Migration

Bundestreffen 2011 in Dessau-Roßlau

 

Geschlechterrollen in der Einwanderungsgesellschaft
Das Bundestreffen 2011 der Courage-Schulen fand unter dem Motto "Liebe, Geschlecht und Migration - Geschlechterrollen in der Einwanderungsgesellschaft" vom 10. bis 12. Juni 2011 in Dessau-Roßlau in Sachsen-Anhalt statt.

Hier gibt es weitere Infos.