Aktuelles

02.01.2018

Willkommen, 2018!

Wir hoffen, ihr hattet erholsame Feiertage und seid gut in das neue Jahr gestartet. Wir sind gespannt, was 2018 mit sich bringt und freuen uns auf eure großen und kleinen Aktionen, Projekte und Impulse in diesem Jahr. Schon jetzt steht fest, dass auch 2018 wieder viel passieren wird im Netzwerk: Die nächsten Vernetzungstreffen sind schon geplant, ...[mehr]


18.12.2017

„Es gibt keine einfachen Lösungen"

Davon ist Klaus Kühn, Schulleiter der Pestalozzischule Durlach in Karlsruhe, überzeugt. Die Schule ist seit März 2015 Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage und wurde 2016 mit dem Karlsruher Integrationspreis ausgezeichnet, da sie - so die Laudatio - „Integration über schulische Anforderungen hinaus lebe.“ In einem kurzen Film von Serdar Dogan ...[mehr]


11.12.2017

Landestreffen in Berlin und Niedersachsen

In der vergangenen Woche haben in gleich zwei Bundesländern Landestreffen stattgefunden: In Berlin diskutierten am Freitag 200 Schüler*innen und Pädagog*innen unter anderem über Geschlechterrollen, gingen auf den Spuren der Menschenrechte auf Exkursion und blickten zurück auf den Widerstand im Nationalsozialismus. Ein ganz besonderes Highlight des ...[mehr]


30.11.2017

Nachhaltigkeit stärken

Um die Freude an der Projektarbeit auf Dauer abzusichern und auch die neuen Klassen in das Netzwerk mit einzubinden, hat sich die Gesamtschule Wanne-Eickel etwas Besonderes ausgedacht. Sie trägt bereits seit 2011 den Courage-Titel und nicht immer wissen auch die Schüler*innen, die neu an die Schule kommen, was der Titel eigentlich bedeutet. Die ...[mehr]


23.11.2017

Werde Teil der Courage-Redaktion

Was nicht geschrieben wird, kann auch nicht gelesen werden. Q-rage! online bietet eine Plattform für die Themen, die euch bewegen. Was beschäftigt euch? Worüber sollten wir reden? Schreibt es auf! Jeder Text sollte etwa 800 Wörter lang sein. Die interessantesten Beiträge werden bei Q-rage! online veröffentlicht und die Autor*innen im März 2018 zum ...[mehr]


20.11.2017

Stolpersteine vor der Schule

Über mehrere Monate hinweg haben die Schüler*innen der 10. und 11. Klasse des Max-Slevogt-Gymnasiums in Landau (Rheinland-Pfalz) die Biographien von ehemaligem jüdischen Schülerinnen recherchiert und in einer Ausstellung zusammengetragen. Nun hat der Kölner Künstler Günter Demnig vor dem Gymnasium Stolpersteine verlegt, die an 25 jüdische ...[mehr]


16.11.2017

Podiumsdiskussion Klassismus

Im neuen Themenheft geht es um den sogenannten Klassismus: die Diskriminierung aufgrund der sozialen Herkunft. Stefan Reinecke, Journalist bei der taz, hat schon reingelesen und stellt das Heft am 16. November vor. Gemeinsam mit drei Autor*innen des Themenhefts - Sanem Kleff, Rico Grimm und Eberhard Seidel - sowie Sophie Schwab, stellvertretende ...[mehr]


13.11.2017

Spendenlauf für Kobanê

Zwei Oldenburger Courage-Schulen, die IGS Helene Lange und die Oberschule Eversten, haben vor drei Jahren Schulpatenschaften für zwei Schulen im syrischen Kobanê übernommen. Um die beiden im Krieg zerstörten Schulen beim Wiederaufbau zu unterstützen und ihren Bedarf an Unterrichtsmaterial zu decken, veranstalten die Oldenburger Schulen bereits ...[mehr]


09.11.2017

Mit Licht gegen das Vergessen

Zahlreiche Courage-Schulen nehmen heute an den Gedenkveranstaltungen an die Novemberpogrome 1938 teil. Unter ihnen die Erich-Fried-Gesamtschule in Herne (NRW), die auch in diesem Jahr mit einer Schweigeminute und einem Schweigemarsch an die Opfer des NS-Regimes in Herne und Wanne-Eickel erinnert.  Unter dem Titel "Mein Licht gegen das ...[mehr]


02.11.2017

Neu: Themenheft Klassismus

Als „Klassismus“ wird die Diskriminierung aufgrund der sozialen Herkunft bezeichnet. Klassismus enthält Menschen aufgrund ihrer sozialen Herkunft Ressourcen vor, würdigt sie herab und behindert die Partizipation von armen und einkommens-schwachen Gruppen. Und Klassismus ist weit verbreitet: Es gibt keinen gesellschaftlichen Bereich und keine ...[mehr]