Aktuelles

23.04.2018

Fußballturnier für Vielfalt



Foto: Wolfgang Borrs

Vier Berliner Courage-Schulen haben sich am Freitag bei strahlendem Sonnenschein zu einem gemeinsamen Fußballturnier getroffen, um ein sportliches Zeichen für Vielfalt und gegen Rassismus zu setzen. Die Idee für dieses Turnier hatten die Schüler*innen des Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Gymnasiums: Die Schüler*innen aus den Regelklassen wollten beim Fußballspielen die Jugendlichen aus den Willkommensklassen besser kennenlernen. Und weil diese Idee auf große Begeisterung stieß, haben sie kurzerhand noch drei weitere Courage-Schulen zur Teilnahme eingeladen.

Rund 80 Berliner Schüler*innen sind am Ende gegeneinander angetreten - in gemischten und jahrgangsübergreifenden Teams, mit Kindern und Jugendlichen aus Regelklassen sowie aus Willkommensklassen. Mit Preisen unterstützt wurden sie dabei vom SV Babelsberg, dem Paten des Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Gymnasiums. Und schon jetzt steht fest: Auch im nächsten Jahr wird es ein gemeinsames Fußballturnier geben.