Aktuelles

04.07.2019

Schüler*innen protestieren gegen Hetzplakate



Die neonazistische Kleinstpartei "Die Rechte" hat im Europawahlkampf mit NS-Parolen gegen Israel gehetzt und mit Mordphantasien koketettiert ("Wir hängen nicht nur Plakate"). Schüler*innen der Bundespräsident-Theodor-Heuss-Schule in Homberg wollten das nicht unbeantwortet lassen. Sie haben deswegen gemeinsam mit ihrem Lehrer eine Gegenplakat entworfen, auf dem auf Hebräisch "Shalom" steht und mit dem sie für eine offene, solidarische und tolerante Gesellschaft werben. Das Sara Nussbaum Zentrum für jüdisches Leben in Kassel dreht nun einen Kurzfilm über die Schüler*innen und ihre Plakataktion. Die Hessische/Niedersächsische Allgemeine hat die Schüler*innen beim Dreh begleitet.