Aktuelles

11.10.2019

Gesamtschule Waldbröl: ein Zeichen gegen Antisemitismus und Rassismus



Nach dem Anschlag in Halle am 9. Oktober haben in Waldbröl (Nordrein-Westfalen) rund 350 Kinder und Jugendliche ein Zeichen gegen Antisemitismus und Rassismus und für Solidarität gesetzt. Auf dem Schulhof der Gesamtschule Waldbröl stellten sie sich in Form einer riesigen Kerze auf, um damit für Hoffnung und Toleranz einzutreten und den Opfern des Anschlags zu gedenken. Weil der Anschlag an Jom Kippur, dem Versöhnungsfest und dem höchsten jüdischen Feiertag, geschah, trugen die meisten der Gesamtschüler*innen weiße Kleidung. Die Oberbergische Volkszeitung hat über die Aktion berichtet.