icon-arrow-slidericon-plusicon-sticky

Zwei Stellen in der Landeskoordination Berlin ausgeschrieben

16. Dezember 2021

Die Landeskoordination Berlin (LK Berlin) hat zwei Stellen als Koordinator*in ausgeschrieben; eine im Umfang von 35 Wochenstunden und eine mit 20 Wochenstunden. Einstiegstermin ist der 1. März 2022. Die neuen Kolleg*innen werden das LK-Team verstärken, das die Berliner Courage-Schulen bei strukturellen, organisatorischen und inhaltlichen Fragen unterstützt, sie miteinander vernetzt, die Kontinuität ihres Engagements befördert und bedarfsorientiert ihre Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern koordiniert.

Die Berliner Landeskoordination repräsentiert im Land das bundesweite Courage-Netzwerk, welches Schulen, Kinder und Jugendliche bei ihrem Engagement gegen alle Formen der Diskriminierung unterstützt. Dem Netzwerk gehören in Berlin derzeit 120 Schulen und 68 außerschulische Kooperationspartner an.

Für beide Stellen gilt:

Dies ist ein attraktiver Arbeitsplatz, wenn Sie

  • Diskriminierungen praktisch und nicht vornehmlich theoretisch entgegnen wollen.
  • Schule als wichtigen Ort des politischen und sozialen Lernens sehen.
  • gut mit heterogenen Zielgruppen kommunizieren können.
  • strukturiert planen und organisatorisch kompetent sind.
  • teamfähig, belastbar und flexibel sind.
  • gesellschaftspolitisch, ehrenamtlich oder verbandspolitisch interessiert sind.
  • aus Überzeugung in einer NGO arbeiten wollen.

Qualifikationsprofil

  • ein abgeschlossenes Studium der Pädagogik oder Sozialwissenschaften oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Kenntnisse der Berliner Schullandschaft und schulischer Verwaltungs- und Organisationsstrukturen
  • gute Kenntnis der einschlägigen NGO-Landschaft
  • Erfahrung in schulischer oder außerschulischer politischer Bildungsarbeit
  • fortgeschrittene Kenntnisse in der Anwendung von Office-Programmen, gängigen Content-Management-Systemen und Grafik-Anwendungen
  • sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, Englischkenntnisse
  • ausgeprägte Organisationsfähigkeit und effektives Zeitmanagement
  • Kenntnis der gesellschaftlichen Debatten um Ideologien der Ungleichwertigkeit, insbesondere Rassismus, Antisemitismus und Rechtsextremismus

Wir bieten Ihnen

  • eine Stelle im Umfang von 35 oder 20 Wochenstunden, die zunächst auf ein Jahr befristet ist, aber perspektivisch auf Dauer angelegt ist.
  • eine nach TVL 11 bezahlte Stelle; die Berufserfahrungen werden in Absprache mit dem Förderer bei der Eingruppierung berücksichtigt.
  • Unterstützung bei arbeitsbezogenen Fortbildungsvorhaben.
  • ein verantwortungsvolles Aufgabenspektrum in einem qualifizierten Team.
  • enge Kooperation mit außerschulischen Projekten und Expert*innen.
  • vielseitige inhaltliche, organisatorische Herausforderungen und kreative Lösungsfindung.
  • einen nie langweiligen, oft aufregenden, sich ständig wandelnden Arbeitstag.
  • einen angenehmen, lichtdurchfluteten Arbeitsplatz in zentraler Lage mit einem hochmotivierten Team.

Zur Stellenausschreibung Koordinator*in 35 Wochenstunden

Zur Stellenausschreibung Koordinator*in 20 Wochenstunden

Bitte senden Sie die Bewerbungsunterlagen per E-Mail (maximal 2 MB) bis zum 15. Januar 2022 an den Geschäftsführer Eberhard Seidel: seidel@aktioncourage.org