Die Landeskoordination Sachsen

Diskriminierende Sprache in Digital- und Printmedien, offen gelebter Rassismus im Alltag, „schwul“ oder „behindert“ als gängige Beleidigungen und Menschen, die wegschauen und nicht eingreifen …

„Sei mutig!“ ist der Slogan des Netzwerks Demokratie und Courage, welches Schüler*innen von Oberschulen, Gymnasien, Ausbildungsstätten ebenso wie FSJler*innen und Bundesfreiwillige ermutigt und auffordert, genau hinzuschauen und hinzuhören, sich zu wehren und Diskriminierung und Ausgrenzung entschlossen entgegenzutreten. Auch Schüler*innen der Schulen ohne Rassismus – Schulen mit Courage halten – unterstützt durch das größte deutsche Schulnetzwerk – mit ihrem antirassistischen und antidiskriminierenden Engagement nicht zurück.

Als Landeskoordinatorin für Schule ohne Rassimus – Schule mit Courage in Sachsen freue ich mich sehr, Schulen, die bereits den Titel tragen, bei der Umsetzung von Projekten, Workshops, Seminaren etc. zu unterstützen und neue Anwärterschulen auf ihrem Weg zu begleiten. Gemeinsam können wir antirassistische und antidiskriminierende Gedanken und Taten fördern und verbreiten.

Anne Riedel
Landeskoordination Sachsen

Was wir anbieten

Im Netzwerk für Demokratie und Courage (NDC), das mittlerweile in allen neuen Bundesländern sowie in Rheinland-Pfalz, im Saarland, in Baden-Württemberg, Nordrhein-Westfalen und Hessen existiert, arbeiten verschiedene Partnerorganisationen im Bereich der antirassistischen Jugendbildung zusammen. In Sachsen gehören u.a. die DGB-Jugend, die Naturfreundejugend, SJD Die Falken, die Jusos, die Junge Linke und die Grüne Jugend dazu. Für Schulen, Ausbildungs- und Jugendfreizeiteinrichtungen sind wir bereits langjähriger Ansprechpartner für Antirassismusarbeit.

Unser Kernangebot sind die Projekttage "Für Demokratie Courage zeigen" nach feststehenden Konzepten für Jugendliche ab 14 Jahre, die von den jeweiligen Einrichtungen durch abgestimmte Folgeangebote ergänzt werden können. Themen sind Diskriminierung, Rassismus und Neonazismus, aber auch Macht, Umgang mit Medien und die Entwicklungen in Europa. Neben der Informationsvermittlung geht es in den Projekttagen darum, sich mit unterschiedlichen Meinungen auseinander zu setzen und Handlungsmöglichkeiten für den Umgang mit Diskriminierung und Rassismus im Alltag aufzuzeigen und auszuprobieren. Die praktische Arbeit mit den Jugendlichen vor Ort wird von jungen Teamer_innen geleistet, die eine spezielle Schulung dafür absolvieren und auf Basis des freiwilligen Engagements tätig sind.

Wir stehen als Ansprechpartner den Schulen zur Verfügung, die Interesse daran haben, Schule ohne Rassismus Schule mit Courage zu werden und wollen die Schulen, die bereits den Titel tragen, bei ihrem kontinuierlichen Engagement unterstützen.

Courage-Werkstatt für demokratische Bildungsarbeit e.V.
Netzwerk für Demokratie und Courage (NDC) in Sachsen
Anne Riedel
Könneritzstraße 7
01067 Dresden
Tel.:     0351 - 481 00 66
Fax:     0351 - 481 00 61
anne.riedel(at)netzwerk-courage.de
http://www.netzwerk-courage.de

Mehr Informationen findet Ihr unter den jeweiligen Bundesländern.