icon-arrow-slidericon-plusicon-sticky

“Courage muss erlebt werden”

10. Januar 2023
Sanem Kleff am Schreibtisch
Sanem Kleff (c) Ruthe Zuntz

Sanem Kleff, Direktorin von Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage, war vor kurzem bei rbb Kultur zu hören. In dem Interview spricht sie über den pädagogischen Ansatz von SOR-SMC und darüber, wie wichtig es ist, für etwas einzutreten. Courage lässt sich nicht erlernen, sondern wächst je mehr Menschen man erlebt, die sich für etwas einsetzen. Also am besten die ganze Schulgemeinschaft.

In dem Gespräch geht es auch um ihre Biographie: Sanem Kleff ist seit den 80iger Jahren Lehrerin. Anfangs in sogenannten “Ausländerregelklassen” in Berlin. Damals war sie schockiert über die Zustände, unter denen Kinder mit Migrationsgeschichte aussortiert wurden. Dagegen anzugehen wurde ihr Thema, auch später in der Fortbildung von Pädagog*innen und in ihrer Gewerkschaftsarbeit. Sie selbst hat politische Umbruchsituationen und Unsicherheit in der Türkei erlebt, dies stärkte ihr Eintreten für die Demokratie.

Zum Interview mit Sanem Kleff