Aktuelles

27.01.2017

Gedenken an NS-Opfer

Am 27. Januar, dem Jahrestag der Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz, gedenken Menschen weltweit der Opfer des Nationalsozialismus. Auch Courage-Schulen veranstalten bundesweit Gedenkfeiern an diesem Tag. Die Landeskoordination Berlin erinnert am Nollendorfplatz, in direkter Nähe zum Sitz der Geschäftsstelle, an die vom ...[mehr]


25.01.2017

Ausstellung "Die Opfer des NSU"

Yusef Altunc organisierte mit Schüler*innen in der Bremer Courage-Schule "Walle" eine Ausstellung über die NSU-Morde, die auch die voreingenommenen Perspektiven der polizeilichen Ermittlungen thematisiert. Durch die Beschäftigung mit dem NSU hat sich Yusef zwar ein neues Bild von der Polizei gemacht. Seinen Berufswunsch hat er dennoch ...[mehr]


13.01.2017

Neues Jahr, neue Projekte

Im niedersächsischen Bruchhausen-Vilsen haben sich die Courage-Schüler*innen einiges für das neue Jahr vorgenommen. Sie engagieren sich in dem Projekt Stolpersteine und organisieren ein Konzert mit Musiker*innen aus der Region. Dabei soll das eine Projekt das andere unterstützen: Eventuelle Erlöse aus dem Konzert wollen die Schüler*innen an das ...[mehr]


02.01.2017

Hallo 2017!

Wir hoffen Ihr seid gut ins neue Jahr gestartet! Das Büro der Bundeskoordination und der Berliner Landeskoordination ist ab heute wieder für Euch da! Wir sind gespannt darauf, was 2017 mit sich bringt und freuen uns auf die Projekte und kreativen Impulse, die uns aus allen Teilen Deutschlands erreichen. Dieser symbolische Friedenswunsch wurde uns ...[mehr]


21.12.2016

Schließzeit der Bundeskoordination

Liebe Courage-Aktive,das Büro der Bundeskoordination und der Berliner Landeskoordination von Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage befindet sich vom 22. Dezember 2016 bis 1. Januar 2017 in der Schließzeit.Eure Anfragen werden nicht weitergeleitet, wir sind aber ab dem 2. Januar 2017 wieder für Euch da.Wir wünschen trotz oder gerade wegen ...[mehr]


19.12.2016

Unseren Hass bekommt ihr nicht!

Die furchtbaren Ereignisse auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin zeigen, wie verletz- und angreifbar unser Zusammenleben ist. Unsere Gedanken sind bei den Opfern und ihren Angehörigen. "Hopes and Fears" heißt die Ausgabe der letzten Q-rage, in der Schüler*innen berichten, was sie angesichts von Krieg, Terror und Gewalt vor unseren Haustüren ...[mehr]


14.12.2016

Bürgerpreis für Speyer mit Courage

Für ihr ehrenamtliches Engagement erhielten die jungen Aktiven der Initiativgruppe von Speyer ohne Rassismus – Speyer mit Courage den Deutschen Bürgerpreis. Sie erreichten in der Kategorie „U21“ den zweiten Platz. Insgesamt bewarben sich mehr als 1700 Engagierte aus ganz Deutschland um den Deutschen Bürgerpreis 2016 oder wurden vorgeschlagen. ...[mehr]


07.12.2016

Volles Haus beim Berliner Landestreffen!

Brennende Geflüchtetenunterkünfte, rassistische Übergriffe und das europaweite Erstarken rechtspopulistischer Bewegungen verunsichern auch Menschen in der Diversityhochburg Berlin.Wir von Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage bleiben angesichts der politischen Entwicklungen optimistisch, denn tausende Schüler*innen unseres Berliner Netzwerks ...[mehr]


30.11.2016

Courage-Park in Arnsberg

Schüler*innen der Arnsberger Gemeinschaftsgrundschule Moosfelde (NRW) haben sich mit ihrem Namensvorschlag für einen Park in ihrer Nachbarschaft durchgesetzt. Am 5. Dezember lädt die Stadtverwaltung nun alle Bürger*innen zur Übergabe der neugestalteten Fläche in den Courage-Park. Die Courage-Schüler*innen finden die Durchsetzung von Gerechtigkeit ...[mehr]


21.11.2016

Mete-Ekşi-Anerkennungspreis

Am 19. November 2016 wurden zwei Courage-Schulen im Rahmen der jährlichen Mete-Eksi-Preisverleihung mit dem Anerkennungspreis ausgezeichnet: Die Schüler*innen der Neuköllner Sonnen-Grundschule für ihr Projekt „Ayla soll bleiben – Abschiebung verhindern“ und die Schüler*innen der IG Friedenstaube des Otto-Nagel-Gymnasiums in Marzahn-Hellersdorf für ...[mehr]