Aktuelles

01.08.2014

Nein zu Antisemitismus



Sanem Kleff, Leiterin. Foto: Christian Pohlenz

Aktion Courage e.V. ist beunruhigt über die Zunahme gewalttätiger antisemitischer Übergriffe in Deutschland.

Die Vereinsvorsitzende Sanem Kleff erklärt: „Wir räumen der Bekämpfung der verschiedenen Formen des Antisemitismus einen großen Stellenwert ein. In unserem Leitprojekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ finden an vielen Schulen seit Jahren regelmäßig und zahlreiche Aktivitäten mit Kindern und Jugendlichen zum Thema statt. Wir werden diese Bemühungen nach den Sommerferien in dem Courage-Netzwerk fortführen und intensivieren.

In dem jüngst von Aktion Courage e.V. herausgegebenen Handbuch ‚Islam & Schule’ stellen wir Handlungsansätze vor, wie in der Schule präventiv gegen islamistische, salafistische und dschihadistische Ideologen und Ideologien, bei denen Antisemitismus eine sehr große Rolle spielt, gearbeitet werden kann.

Aber auch andere Formen von Ideologien der Ungleichwertigkeit haben für uns weiterhin eine hohe Priorität, denn  leider häufen sich neben den antisemitischen Übergriffen auch Übergriffe gegenüber Flüchtlinge und Roma. Auch die zunehmende Muslimfeindschaft bleibt ein wichtiges Thema.

Hier gibt es weitere Informatioenen zum Handbuch Islam.