Materialien der Bundeszentrale für politische Bildung

Populismus: Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 5-6/2012)
Das Erfolgsrezept von Populisten scheint auf einer kurzen Formel zu basieren: einfache Antworten auf schwierige Fragen geben. Von Warnungen vor einer “Islamisierung Europas” über die “Hochnäsigkeit und Abgehobenheit von ‚denen da oben‘” und der “Wiedereinführung der DM” bis hin zur Forderung nach einer “Verstaatlichung aller Banken”: Das Repertoire an populistischen Parolen ist vielseitig.
http://www.bpb.de/shop/zeitschriften/apuz/75844/populismus

Was ist Populismus? Ein Essay,
Jan-Werner Müller, Schriftenreihe (Bd. 1752), Bonn, 2016.
Populisten haben Zulauf und können sich der medialen Aufmerksamkeit sicher sein. Was aber unterscheidet sie von anderen Politikern und Bewegungen? Jan-Werner Müller schärft die Konturen des Phänomens und macht Vorschläge, wie Verfechter einer pluralistischen Demokratie dem begegnen können.
http://www.bpb.de/shop/buecher/schriftenreihe/politische-grundfragen/231263/was-ist-populismus?p=3

BpB Dossier Rechtsextremismus/Rechtspopulismus
Europaskepsis und Islamfeindlichkeit verbinden eine Mischung von Rechtsaußenparteien in Europa. Zum Spektrum gehören rechtsextreme Parteien genauso wie Gruppierungen, die mit populistischen Äußerungen auf sich aufmerksam machen wollen. Sie verbuchen Mandatsgewinne in regionalen und nationalen Parlamenten, aber auch im Europäischen Parlament.
http://www.bpb.de/politik/extremismus/rechtsextremismus/41191/rechtspopulismus

Medienkompetenz-Datenbank
Die Medienkompetenz-Datenbank bietet einen Überblick über die Vielfalt an länderübergreifenden, überregionalen und regionalen Angeboten zur Förderung der digitalen Medienkompetenz für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Es ist eine systematische Sammlung von nachhaltigen institutionalisierten nicht kommerziellen Angeboten, deren erklärtes Ziel es ist, Medienkompetenz als Kernkompetenz zu fördern.
http://www.bpb.de/lernen/digitale-bildung/medienpaedagogik/206263/medienkompetenz-datenbank

Journalismus: Was man wissen und können muss. Ein Lese- und Lernbuch. Henning Noske, Schriftenreihe (Bd. 1578), 2015, Bonn.
Journalisten sichern freie Meinungsbildung. Sie erklären, kritisieren, decken auf, stoßen an. Der Wunsch, in einer Redaktion zu arbeiten, bleibt für viele ungebrochen. Gleichzeitig ist der Weg dahin so facettenreich wie nie. Was muss ein Journalist wirklich wissen? Was muss er können? Die Antwort darauf gibt Henning Noske, Leiter der Stadtredaktion der Braunschweiger Zeitung.
http://www.bpb.de/shop/buecher/schriftenreihe/209736/journalismus-was-man-wissen-und-koennen-muss

Veranstaltungen: Medienpädagogik
Eltern- LAN – Eine LAN-Party nur für Eltern und Pädagogen   

Bei der Eltern-LAN erhalten Eltern und pädagogische Fachkräfte die Möglichkeit, eigene Computerspielerfahrungen zu sammeln und sich über Inhalte und Wirkungen virtueller Spielwelten zu informieren als auch sich mit jugendlichen Gamern und Medienpädagog*innen darüber auszutauschen. Mehr Informationen und Termine:
http://www.bpb.de/lernen/digitale-bildung/medienpaedagogik/229281/eltern-lan #Termine