Materialien der Bundeszentrale für politische Bildung

Antisemitismus

Dossier Antisemitismus

Das Dossier gibt einen Überblick über den aktuellen Antisemitismus. Es klärt auf, wie man Antisemitismus erkennt, wie man ihm begegnen kann und welche Rolle er an Schulen spielt.  
http://www.bpb.de/politik/extremismus/antisemitismus/

Handreichung „Kritische Auseinandersetzung mit Antisemitismus" (Bd. 9655, Bonn 2016)

Die Broschüre bietet eine methodische Handreichung für Pädagoginnen und Pädagogen, Teamerinnen und Teamer. Elf erprobte und extra für dieses Heft ausgewählten Methoden sind ausführlich beschrieben, einschließlich Hinweisen zu 'best' und 'worst' practice. Die Auswahl beinhaltet Aktivitäten, die für den Einstieg geeignet sind, aber auch solche für eine Zielgruppe, die sich bereits ausführlich mit der Materie beschäftigt hat. Thematisch bietet sie Möglichkeiten, Antijudaismus zu bearbeiten, den ‚klassischen‘ Antisemitismus, aber auch entsprechende Vorurteile im Kontext des Nahostkonflikts.
http://www.bpb.de/shop/lernen/weitere/236021/handreichung-kritische-auseinandersetzung-mit-antisemitismus

Flyer „Antisemitismus begegnen“ (Bestellnummer 9637, Bonn 2014)
Der Flyer bietet praktische Handlungshilfen im Alltag. Was heißt eigentlich Antisemitismus? Wie äußert er sich? Und was kann man ihm entgegensetzen? Der Flyer hilft dabei, Antisemitismus im Alltag zu erkennen und zeigt mögliche Entgegnungen und Reaktionen auf antisemitische Vorurteile auf.
http://www.bpb.de/shop/lernen/weitere/192550/flyer-antisemitismus-begegnen

Wandzeitung „Antisemitismus begegnen" (Bestellnummer 9640, Bonn 2015)

Die Wandzeitung ist eine Hilfestellung für den Alltag, im Privat- oder Berufsleben, Unternehmen oder Verein. In dieser wird mit eingängigen Illustrationen erläutert, was Antisemitismus eigentlich für die Betroffenen bedeutet. Anhand von Beispielen werden Handlungsempfehlungen gegeben sowie mögliche Entgegnungen und Reaktionen auf antisemitische Vorurteile aufgezeigt: Wie kann ich auf Judenwitze, auf Beschimpfungen auf Facebook oder auf die „Schlussstrichdebatte" reagieren? Zudem werden allgemeine Tipps und weiterführende Informationen gegeben.
http://www.bpb.de/shop/buecher/einzelpublikationen/206937/wandzeitung-antisemitismus-begegnen

Themenblätter im Unterricht: Antisemitismus (Nr. 93, Bonn 2014)

Im Themenblatt "Antisemitismus“ wird kurz und knapp die lange Geschichte der Judenfeindlichkeit und ihre katastrophalen Folgen thematisiert. Auf dem doppelseitigen Arbeitsblatt werden Argumentationsmuster des Antisemitismus veranschaulicht, indem konkrete Beispiele und Vorfälle zur Diskussion gestellt werden. Ziel des Unterrichts sollte sein, zu Sensibilität im Alltag zu motivieren.
www.bpb.de/126535

Antisemitismus: Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 28–30/2014, nur als PDF erhältlich)
Antisemitische Ressentiments finden sich im Islamismus, sind verankert im Rechtsextremismus und brechen sich in Teilen des linksextremistischen Milieus Bahn. Zu einfach wäre es allerdings, judenfeindliche Einstellungen radikalen Gruppierungen allein zuzuschreiben, denn sie existieren auch in der Mitte der Gesellschaft.
www.bpb.de/187424

Wolfgang Benz: Was ist Antisemitismus? (Schriftenreihe Bd. 455, Bonn 2004)
Gibt es einen neuen Antisemitismus in Deutschland und Europa? Wieviel Kritik an Israel ist erlaubt? Was genau ist Antisemitismus eigentlich? Der renommierte Zeithistoriker Wolfgang Benz und ehemaliger Leiter des Instituts für Antisemitismusforschung an der technischen Universität Berlin, beantwortet diese und andere Fragen klar und unmissverständlich.
http://www.bpb.de/shop/buecher/schriftenreihe/35797/was-ist-antisemitismus

Infofilm „Antisemitismus begegnen“.
Antisemitismus erscheint in vielen Formen. Dieser Film zeigt, was das eigentlich für Jüdinnen und Juden bedeutet: Diskriminierung auf der Straße, auf dem Schulhof oder im Netz.
http://www.bpb.de/mediathek/197283/antisemitismus-begegnen

Trainings zum kritischen Umgang mit Antisemitismus
Die Bundeszentrale für politische Bildung richtet eine Reihe an Trainingsveranstaltungen zum Umgang mit Antisemitismus aus. Die Trainings richten sich an Multiplikator*innen aus der schulischen und außerschulischen politischen Jugend- und Erwachsenenbildung, Fortbildung und aus Vereinen, Verbänden, Initiativen und Bündnissen gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus.
Die Workshops finden statt in

  • Weimar, am 18. Oktober 2017 von 9:30 bis 17:00 Uhr mit dem Verein BildungsBausteine e. V.,
  • Marburg, am 15. November 2017 von 9:30 bis 17:00 Uhr mit der Bildungsstätte Anne Frank,
  • Bochum, am 17. November 2017 von 9:30 bis 17:00 Uhr mit der Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus.

Weitere Informationen zu den Trainings und zur Anmeldung.