Titelverleihung der Grundschule in den Rollbergen, Berlin 2009. Foto: Metin Yilmaz

Förderung von Zivilcourage

Wer wir sind

Wie wollen wir im Land der Vielfalt zusammenleben?
Viele Kinder und Jugendliche stellen sich diese Frage in ihrem Schulalltag und suchen nach solidarischen Antworten. Von diesen hängt es ab, ob Deutschland auch in Zukunft ein liebenswertes Land bleibt.

Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage ist ein Projekt von und für Schüler*innen. Es bietet ihnen die Möglichkeit, das Klima an ihrer Schule aktiv mitzugestalten und bürgerschaftliches Engagement zu entwickeln. Wir sind das größte Schulnetzwerk in Deutschland, dem mehr als 2.000 Schulen angehören (Stand: Mai 2016) die von über einer Million Schüler*innen besucht werden.

Wofür wir stehen

Wir wenden uns gegen alle Ideologien der Ungleichwertigkeit. Wir beschäftigen uns deshalb gleichermaßen mit Diskriminierungen aufgrund der Religion, der sozialen Herkunft, des Geschlechts, körperlicher Merkmale, der politischen Weltanschauung oder der sexuellen Orientierung.

Jeder kann mitmachen


Jede Schule kann dem Netzwerk beitreten, wenn sie folgende Voraussetzungen erfüllt: Mindestens 70 Prozent aller Menschen, die in einer Schule lernen und arbeiten, verpflichten sich mit ihrer Unterschrift, aktiv gegen jede Form von Diskriminierung an ihrer Schule einzutreten, bei Konflikten einzugreifen und regelmäßig Projekte und Aktionen zum Thema durchzuführen.

Was der Titel bedeutet

 
Der Titel ist kein Preis und keine Auszeichnung für bereits geleistete Arbeit, sondern ist eine Selbstverpflichtung für die Gegenwart und die Zukunft. Courage-Schulen sagen: Wir übernehmen Verantwortung für das Klima an unserer Schule, indem wir uns bewusst gegen jede Form von Diskriminierung, Mobbing und Gewalt wenden.

Die Unterstützer


Unser Anliegen wird von allen demokratischen Parteien und von vielen Prominenten aus Politik, Kultur, Religion und Sport unterstützt. Über 2.000 Persönlichkeiten haben Patenschaften an Courage-Schulen übernommen.

In der Broschüre "Klimawechsel in der Schule. Das Courage-Netzwerk. Wer wir sind, was wir tun", findet Ihr ausführlich folgende Informationen: 

  • Geschichte des Projektes
  • Das Projektziel
  • Die Aufgabe der Bundeskoordination
  • Die Rolle der Landeskoordinationen, der Paten und der Kooperationspartner
  • Die Handlungsfelder (Demokratische Schulkultur, Rechtsextremismus, Antiziganismus, Flucht & Asyl, Antisemitismus und Rassismus, Islamismus und Liebe, Geschlecht & Migration
  • Stadt ohne Rassismus

zur Broschüre Klimawechsel